Fahrräder

  /  Fahrräder

Unsere Fahrräder und Marken

Sie haben die Wahl: Wir bieten bei Veloass Fahrräder für alle Bedürfnisse und jeden Geschmack.

Für sportlich orientierte Straßenfahrer ist ein Rennrad die erste Wahl: selbstverständlich mit aktueller Technik, Aluminium- oder Karbonrahmen. Eine hochwertiger Ausstattung – etwa von Campagnolo oder Shimano – machen jede Ausfahrt zur echten Trainingseinheit mit Genuss. Manche Rennräder sind eher auf Aerodynamik getrimmt – so genannte Aeros. Ein so genanntes Randonneur ist – eventuell mit Beleuchtung und Schutzblechen – für Langstreckentouren ideal geeignet. Die Triathlonvariante hat meist eine weitaus steilere und extreme Sitzposition.

Wenn es auch mal abseits vom Asphalt sein darf, bieten sich die jüngeren Trendbikes Cyclecrosser und Gravelbikes an: Das erstere eher für Sprints im Gelände, das zweitere für die Langstecke. Bei beiden orientieren sich Fahrerhaltung und Rahmengeometrie am Rennrad.

Wenn Sie gerne richtig über Stock und Stein unterwegs sind und Geschicklichkeit beweisen wollen, sind Sie beim Mountainbike gut aufgehoben. Hier hat sich die Szene in den vergangenen Jahren stark spezialisiert: Neben dem All-Mountain, das oft komplett gefedert („Fully“) ist, lange Federwege aufweist und für längere Touren gut geeignet ist, stellt das Cross-Country, das eher dem klassischen Mountainbike entspricht, eine leichte, kompakte und wendige Variante dar: je nach Vorliebe mit 26 Zoll- oder 29 Zoll-Laufrädern.

Für Freunde rasanter Abfahrten gibt es zahlreiche Downhill-Modelle am Markt: mit etwa 18 Kilogramm keine Federgewichte, jedoch stabil und spurtreu.

Freeride-Bikes sind überwiegend vollgefedert und für schweren Geländereinsatz gedacht: Dank langer Federwege sind damit sogar anspruchsvolle Sprünge möglich. Enduros dagegen – ebenfalls vollgefedert – stehen irgendwo zwischen All-Mountain und Freeride, dank einem gut abgestimmten Fahrwerk sind sie sowohl gelände- wie auch tourentauglich. Einige Exoten wie Dirtjumps oder Pumptracks gibt es auch noch, die mit ihren kleinen wendigen Rahmen und langen Federwegen vor allem Freunde der Artistik bedienen.

Wenn Sie beim Biken ein wenig Unterstützung wünschen, stellen seit einigen Jahren E-Bikes eine interessante Option dar. Egal ab im Alltagsrad, Montainbike oder inzwischen sogar dezent verborgen im Rennradrahmen: Der elektrische Antrieb der Pedelecs – so die korrekte Bezeichnung, denn der Motor unterstützt nur die Tretarbeit – hat die Fahrradszene revolutioniert. Diese Variante ermöglicht längere Strecken und steilere Anstiege für Fahrer, die sonst eventuell überfordert wären. E-Bikes sind weitaus schwerer und stabiler gebaut.

Was der Fahrrädermarkt noch bietet: die klassischen Tourenräder und Trekkingbikes. Nach wie vor gibt es das klassische Stadtrad – gerne gekauft mit Nabenschaltung. Und für den Nachwuchs zum Einsteigen das Kinderrad in verschiedenen Größen.

 

Kommen Sie vorbei und lassen Sie uns wissen, welches Fahrrad Sie begeistert!

Sie interessieren sich für ein Fahrrad, wissen aber noch nicht welches?

Dann rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne bei der Wahl ihres persönlichen Bikes.